user_mobilelogo

Ein neues Bistro für die Innenstadt

Im Herbst zieht ein Bistro in das Brucker City-Center ein. Betrieben wird es vom Pius-Institut. Die Umbauarbeiten starten am 20. August.

Die Idee, Gastronomie ins Brucker City-Center in der Roseggerstraße und damit zum Dachbodentheater 2.0 zu holen, gab es schon seit einigen Monaten. Mit dem Pius-Institut wurde jetzt aber der passende Partner für das Vorhaben gefunden. „Es wird ein Bistro werden. Im Herbst wird aufgesperrt“, sagt Karl Hall, Geschäftsführer vom Pius-Institut.

Das nur wenige Meter entfernte Café Aktiv am Kirchplatz wird voraussichtlich bestehen bleiben, wobei die Öffnungszeiten angepasst werden sollen. „Am Kirchplatz bieten wir Frühstück sowie Kaffee und Kuchen an. Am Nachmittag soll dort dann Kuchen für das neue Lokal gebacken werden. In der Roseggerstraße sollen Suppen to go, Kuchen, frisch gepresste Fruchtsäfte und Kaffee auf der Karte stehen“, erklärt Hall. Er sieht das Bistro vor allem als Anlaufstelle für die Arbeitenden in der Brucker Innenstadt.

Tagsüber wird das Bistro geöffnet sein und wenn eine Veranstaltung im Dachbodentheater 2.0 stattfindet, sollen die Räumlichkeiten des Bistros genützt werden können. „Da ist eine gute Lösung. Dann können die Gäste des Dachbodentheaters 2.0 gleich vor Ort noch etwas trinken“, sagt City-Center-Investor Sascha Auer.

Kontakt

Brucker Wirtschaftsentwicklungs- und Stadtmarketing GmbH

Koloman-Wallisch-Platz 22/1

8600 Bruck an der Mur

T. +43 3862 30602

F. +43 3862 30602 - 40

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!